"Kommunikation ist  eine der komplexesten und wichtigsten Fähigkeiten des Menschen..."  ( Werner Stangl)
...und eine echte Herausforderung in der Begegnung mit Asylsuchenden! Da sowohl Sprachmelodie als auch Körpersprache und Gebräuche in den verschiedenen Kulturen enorme Unterschiede aufweisen, sind hier erst einmal Missverständnisse vorprogrammiert. Aber so muss es ja nicht immer bleiben!

SPRACHE als Schlüssel zur Integration

 

Die meisten Asylsuchenden und Flüchtlinge besuchen inzwischen irgend eine Art der Schule oder erlernen einen Beruf und befinden sich in Ausbildung; manche haben auch schon feste Arbeit gefunden. Aber egal, auf welchem Lebens-Abschnitt sie sich gerade befinden, alle müssen Deutsch beherrschen - möglichst in Wort und Schrift. Der Unterstützerkreis bietet hier nach wie vor Kleingruppen zum miteinander Lernen in Fächern an, bei denen noch Unterstützung gebraucht wird. Das gibt Sicherheit und ein Gefühl des "ich schaffe das"!

 

Neben DEUTSCH-UNTERRICHT und Nachhilfe von Ehrenamtlichen gibt es seit 2015 in Peißenberg ein sogenanntes SPRACHCAFÉ. Es findet jeweils am 1. und 3. Dienstag  im Monat um 16.30 Uhr in den Räumen der Evangelischen Gemeinde Peißenberg statt. Verbale und nonverbale Kommunikation ist hier das Medium. Kreativ und spielerisch werden neue  Impulse für die Verständigung von Asylsuchenden mit einheimischen BürgerInnen gegeben.

 


Soziale INTER.AKTON

 Soziale Patenschaften

zwischen Peißenbergern und Flüchtlingen

 

Wir haben in Peißenberg momentan (Stand Januar 2017) über siebzig anerkannte Flüchtlinge (Familien und Singles) aus Syrien und Eritrea. Manche Familien und auch einige Singles leben schon in einer eigenen Wohnung. Vor allem für Singles ist es nicht immer  leicht, so ganz alleine - ohne die gewohnten Familien-strukturen - zurecht zu kommen.

Und noch immer sind die Berührungsängste zwischen Flüchtlingen und hier im Peißenberger Umland Wohnenden groß; viele möchten sich vielleicht engagieren, trauen sich aber nicht so recht...

 

Auch ist das Anbahnen von Erst-Kontakten gar nicht so einfach. Hier sollen sog. SOZIAL-PATENSCHAFTEN ein Bindeglied sein. GEBEN und NEHMEN in einem ausgewogenen Verhältnis. Es geht nicht ums "TUN", sondern ums "Zusammen-SEIN". Ein erstes Treffen fand bereits im  i k u  statt: Tee trinken, sich beschnuppern, miteinander reden...

...später steht dann der Eigeninitiative wie gemeinsam landestypisch kochen oder mal zusammen ins Kino gehen nichts mehr im Wege. Hilfe bei kleineren Hausarbeiten wie Schnee schippen oder Besorgungen erledigen sind ebenso eine Möglichkeit unter vielen...

 

Weitere neue Sozial-Patenschaften werden u.U. vermittelt- wir werden  rechtzeitig darüber informieren.

 

 

Weihnachtsmarkt am ersten Adventswochenende 2016 in Peißenberg.

Am Stand des Unterstützerkreises Asyl informieren wir über die neuen Sozial-Patenschaften.



Alle vier bis sechs Wochen gibt es im iku einen Filmabend. Termine werden extra angekündigt.

 

Brett-, Karten- und sonstige SPIELE sind immer möglich, wenn das  i k u  geöffnet ist.



 

 Unser neu gestalteter "GAME-TREFF", das Spielezimmer für Erwachsene, findet inzwischen regen Zuspruch.

  • Nicht nur Brettspiele wie Schach, Mühle, Dame oder Backgammon kann man dort finden, auch jede Menge Kartenspiele und sogar afrikanische Bohnenspiele wie das selbst gebaute "Kalaha" warten auf ihren Einsatz.
  • Drei Kicker stehen inzwischen im  i k u in der hinteren 'Mini-Aula', und der CD-Spieler sorgt für eine dezente Hintergrunds-Atmosphäre.

 

 

 

 

 

Auch die  "LOUNGE" hat ein neues Outfit bekommen und wartet darauf, genützt zu werden - ob zum chillen, spielen, unterhalten, Musik hören oder einfach nur abwarten und Tee trinken...

 

 

 

VORWEIHNACHTLICHER SPIELE-ABEND im  i k u am 16. Dezember 2016

MUSIK nach Wunsch - SPIELE - PUNSCH - TEE - PLÄTZCHEN - FEIERN!


BERATUNG

 Immer mehr Asylbewerber in Peißenberg erhalten ihre Anerkennung, daher ändern sich auch unsere Arbeits- und Hilfsstrukturen ständig.

 

Jeden MONTAG  bieten wir deshalb regelmäßige BERATUNGEN zu den notwendigen Arbeitsschritten nach einer Anerkennung und zu weitergehenden Maßnahmen für anerkannte Flüchtlinge an. Eine BERATUNG speziell für die  Ausbildung / Arbeits-Suche  von Asylsuchenden gibt Rita Wiedmann nach Absprache.

Weitere Unterstützung und die Möglichkeit, im Internet zu surfen, gab es ebenfalls bis einschließlich Dezember 2016.

 

            

Events

Kicker-Turnier am 22. Juli 2016 mit der IG Metall

Die IG Metall hatte uns einen Kicker geschenkt - wir revanchierten uns mit einem Turnier ;-)

       Der Anfang ließ sich gut an...

                                              ...doch dann kamen unsere Champs; und die Metaller hatten keine Chance mehr!

Zum Abschluss gab's gemischtes Doppel - und alle waren Sieger!

Momentaufnahmen beim Möbel schleppen (bzw. danach), Kickern, Musik machen, spielen und unterhalten oder pakistanische Pfannkuchen herstellen und dann gemeinsam essen...